Bereits zum dreizehnten Mal sammeln die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) und die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) Bamberg in der Adventszeit Geschenke für bedürftige Menschen in der Stadt. Über verschiedene Bamberger Hilfseinrichtungen werden diese dann rechtzeitig zum Weihnachtsfest weitergegeben. Daneben werden auch immer Spenden erbeten für ein internationales Projekt, dieses Mal für ein Kinderhospital in Bethlehem, wie die Initiatoren berichten.

Seit dem ersten Advent hängen wieder viele bunte Kärtchen mit kleinen Wünschen an Weihnachtsbäumen vor der KHG in der Friedrichstraße 2, der ESG am Markusplatz 1, sowie im Rektoratsgebäude in der Kapuzinerstraße und in den Uni-Gebäuden Feldkirchenstraße 21, An der Universität 2 und vor der Bibliothek auf dem Erba-Gelände und auch vor der Erlöserkirche am Kunigundendamm.

Die Idee ist einfach: Wer sich beteiligen möchte, nimmt sich eines dieser Kärtchen mit einer konkreten Geschenkidee, die von einer Bamberger Hilfseinrichtungen kommen: ein Buch, Legospielsachen, Duschgel, warme Männersocken ... - alles Dinge, die nicht viel kosten und die doch jemandem eine große Freude bereiten können.

Über 1400 Geschenke

Wenn das schön verpackte Geschenk zusammen mit dem Kärtchen dann bis Montag, 17. Dezember, bei der ESG oder der KHG abgegeben wird, kann es über die sozialen Einrichtungen pünktlich zum Fest glückliche Empfänger erreichen. In diesem Jahr werden unter anderem das Frauenhaus Bamberg, das Kinder- und Jugendheim Pettstadt, die Obdachlosenunterkünfte Theresienstraße und Kapellenstraße, das Mutter-Kind-Haus "Sprungbrett" und die Initiative "Menschen in Not Mt 25" unterstützt. Im vergangenen Jahr waren es über 1400 Geschenke, die zu Weihnachten bedürftigen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zauberten. red