Von einer erfreulichen Entwicklung der Mitgliederzahlen berichtete Daniel Bickel, der Vorsitzende des FC Thüngfeld, in der Jahreshauptversammlung des Vereins. Ziel für das kommende Jahr sei die Überschreitung der 400er-Marke. Dann ging Bickel kurz auf die verschiedenen Sparten des FCT ein. Seit kurzem zählt hierzu auch eine Wandergruppe, die sich in unregelmäßigen Abständen zu Touren in der näheren und weiteren Umgebung trifft.

Sehr gut sei der Zuspruch zu den Veranstaltungen des vergangenen Jahres gewesen. Neben den "Klassikern" habe man auch einen Vortrag über Vorsorgevollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung sowie die 1. Auflage eines Schnauzturnieres angeboten. Der FCT sei stolz, fast monatlich zur Anlaufstelle für die Bevölkerung zu werden.

Im Anschluss gaben die Trainer und Spartenleiter Einblick in die Tätigkeiten und Fortschritte des vergangenen Jahres. Jugendtrainer Mike Lindner berichtete zum Beispiel von der Teilnahme seiner U11-Mannschaft am internationalen Jugendturnier in Bregenz/Österreich. Jürgen Schmidt blickte auf das Highlight der Alten-Herren-Mannschaft zurück, als man im Sommer gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg antreten durfte.

Kassier Bernd Giehl berichtete von einem Abbau der Schuldenlast. Bei den Neuwahlen wurden einstimmig im Amt bestätigt als Erster Vorsitzender Daniel Bickel, als Zweiter Vorsitzender Stephan Rehberger, als Dritter Vorsitzender Markus Feller, als Kassier Bernd Giehl und als Schriftführer Florian Schenkel. red