Zusammen sind die 70 Jubilare seit 3435 Jahren Mitglied in der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) des Ortsverbands Bamberg-Lichtenfels. Für ihre jahrelange Treue wurden sie im Sportheim der SV Borussia Siedlung bei einer Feierstunde von Ortsverbands-Vorsitzenden Stephan Koße geehrt. Bürgermeister Andreas Hügerich wies in seinem Grußwort darauf hin, dass Lichtenfels ohne die Eisenbahn nicht die Stadt wäre, die man heute vorfindet.

Für die langjährige Zugehörigkeit zur EVG wurden zahlreiche Mitglieder des Ortsverbands Bamberg-Lichtenfels geehrt. 25 Jahre: Andreas Dürr, Gerda Huber, Heiko Kalb, Heike Kraus, Peter Lenninger, Lydia Lieb, Ellen Mainbauer, Martha Neubauer, Silvia Neubauer, Gertrud Schmid, Jochen Schneider, Susan Schröder, Gabi Schwarz und Ulrich Thiem. 40 Jahre: Renate Förtsch, Thomas Greiner-Bohms, Albin Hornung, Klaus Karl, Hans Pietz, Peter Riedel und Klaus Scheffler. 50 Jahre: Elvira Dietsch, Peter Ewald, Herbert Förtsch, Erwin Frey, Heinrich Görtler, Oskar Heublein, Bruno Hoch, Josef Konrad, Werner Mayer, Erhard Redmann, Wolfgang Ruder, Günther Schmid, Albert Schmitt, Rüdiger Schröter, Frank Schwald, Stephan Ulrich, Robert Tschürtz und Johann Waidhas. 60 Jahre: Burkard Engelhardt, Roland Gernlein, Erwin Ginsel, Joachim Grasser, Fritz Hofmann, Roland Meisel, Berthold Neubauer, Horst Püttner, Erwin Schledz und Peter Stippschild. 65 Jahre: Gerhard Büttner, Alois Förtsch, Josef Fuchs, Siegfried Graß, Matthäus Heimbach, Felix Horst, Siegfried Jungbauer, Berthold Jungkunz, Ludwig Kühnlein, Franz März, Manfred Meyer, Reiner Panzer, Wilfried Russ, Peter Schlapp und Georg Tannhäuser. 70 Jahre: Oskar Hofmann, Eberhard Iser, Inge Nahr und Hans Reus. gkle