Diese Woche verbringen 26 Schüler aus der schottischen Partnerschule des Friedrich-Rückert-Gymnasiums, der Forfar Academy, eine randvoll gepackte Woche in Ebern und der weiteren Umgebung.
Neben den bewährten Programmpunkten in Ebern sowie Würzburg und Bamberg steht für sie erstmalig ein Tagesausflug mit den deutschen Austauschpartnern nach Erfurt auf dem Plan. Ein weiteres bemerkenswertes Detail: Mit dem langjährigen Austauschmotor Euan Gow und dem ehemaligen Schulleiter Mel Lynch hat man zwei bewährte Ebern-Sachverständige in der Gruppe, die an sich schon pensioniert sind und trotzdem gekommen sind. Wobei einer der schottischen Schüler gar schon zum fünften Mal dabei ist. Franken ist halt doch attraktiv. rh