Christiane Reuther "Das vergangene Jahr war zum Lachen." So sehen es jedenfalls die beiden Kabarettistinnen Heidi Friedrich und Birgit Süß.

Mit ihrem Jubiläumsprogramm "Inventur 2019 - Zehn Jahre Doppelspitze" begeisterten sie auf Einladung des Kulturamts Haßfurt am Freitagabend das Publikum in der Rathaushalle. Mit ihrer energiegeladenen Show ließen sie das Jahr 2019 Revue passieren.

Die Bilanz offenbarte den alltäglichen Wahnsinn. Dabei war jeder Gag detailliert angerichtet, mit Wortwitz gut abgeschmeckt und mit messerscharfen Pointen versüßt. Knallscharf spiegelten die vielseitig begabten Bühnenfrauen das Weltgeschehen mit theatralisch profilierten Nummern. Das Duo jonglierte mit den politischen Perspektiven ihrer Figuren mit Ironie und vertrat dabei klare Position.

Die Zuhörer erkannten sofort, wer und wie es gemeint ist, wenn die beiden Komödiantinnen die politischen Größen aufzählten, wobei der Brite Boris Johnson und der US-Präsident Donald Trump nicht fehlen durften. Die gaben als Rotnasenclowns voreinander an, mit welchen Fake News sie ihre Wähler über den Tisch gezogen haben.

Süß und Friedrich traten auch als Oligarchen-Nichten und als Schickimicki-Tanten auf, die vom Kreuzfahrtschiff auf Venedig blickten.

Aber auch in eigener Person brillierten die Kabarettistinnen mit charmanter Improvisation, Tanz und kreativen Gesangseinlagen. Am Samstag, 4. Juli, treten Heidi Friedrich und Birgit Süß auf der Bühne am Kirchplatz in Haßfurt beim Open Air Kabarett und Comedy Abend auf. Ihr Gastspiel beim Kulturamt gab einen guten Vorgeschmack auf die Aufführung, die sie für 4. Juli in Haßfurt planen.