Aus dem Brunnen auf der grünen Wiese vor der Anna-B.-Eckstein-Schule plätscherte schon lange kein Wasser mehr. Da kam der Firma Lieb aus Meeder die Idee, das Gelände attraktiver zu machen. Der Brunnen wurde mit Blumen bepflanzt. Ein besonderer neuer Anziehungspunkt ist ein Barfußpfad, der in Abstimmung mit Rektorin Eileen Fritsche angelegt wurde. Eine Boccia-Bahn kam zusätzlich noch dazu.
Die Tiefbauarbeiten wurden komplett von der Firma Lieb durchgeführt und finanziert. Schulkinder halfen beim Einfüllen der Fächer des Barfußpfades. Sie enthalten nun Rindenmulch, Sand und verschiedene große und kleine Steine.


Grillplatz nur für die Schule

Darüber hinaus wurde noch ein Grillplatz mit Sitzsteinen, den nur die Schule benutzen darf, angelegt. Mitarbeiter des Bauhofes halfen auch tatkräftig bei der Verschönerung des Vorplatzes mit. Bürgermeister Bernd Höfer gab auch zu verstehen, dass die Gemeinde noch Bänke aufstellen und ein Sonnensegel für Spaziergänger und Besucher des Friedensmuseums und der Heimatstuben anbringen werde. Vom Bürgermeister offiziell übergeben wurden der Barfußpfad und die Boccia-Bahn zusammen mit einem Satz Bälle beim Schulfest an die Kinder der Anna-B.-Eckstein-Schule. Ein großer Dank galt natürlich der Firma Lieb für die großartige Idee und Spende.