Nach dem Abgang des Trainergespannes Marco Landgraf und Michael Neder zum TSV Burgpreppach ist der Coburger Fußball-A-Klassist FC Frickendorf schnell wieder fündig geworden. Falk Berger, zuletzt in Diensten des Kronacher A-Klassisten SV Seelach, und Kevin Grubelnig, der sich bei den Spfr. Unterpreppach einen Namen als Torjäger vor allem in der zweiten Mannschaft gemacht hat, bilden das neue Spielertrainer-Duo.
Zu ihnen gesellt sich als Neuzugang Emanuel Krüger (SG Eltmann). Das neue FCF-Trainergespann ist derzeit nicht um seine Aufgabe zu beneiden, zumal laut Berger viele verletzte Spielern, überwiegend noch aus der Vorsaison, nicht zur Verfügung stehen. Deshalb haben die Verantwortlichen auch keine Reservemannschaft für den regelmäßigen Spielbetrieb gemeldet. Berger hofft zum Saisonauftakt wieder auf den einen oder anderen Rückkehrer und schaut dem Auftakt zuversichtlich entgegen.


Berger will Teamgeist fördern

Wichtig sei es für ihn, Spielfreude und Teamgeist zu entwickeln. Die Vorbereitung verlief bisher recht durchwachsen, wobei der FC Frickendorf bei der Eberner Stadtmeisterschaft unter den acht Teams den vierten Platz einspielte. di