von unserem Mitarbeiter 
philipp Bauernschubert

Thundorf — Der Gemeinderat musste sich auch in diesem Jahr mit einem Antrag des "St. Michael Kindergartenvereins" auf Übernahme des Jahresdefizits befassen. Dieses beläuft sich für das Abrechnungsjahr 2013 auf 11 550, 79 Euro. Im Antrag wurden für das Abrechnungsjahr Einnahmen in Höhe von 237 655,36 Euro und Ausgaben von 249 206,15 Euro angegeben. Ein Kassenbuch für das Jahr 2013 wurde vorgelegt; Zweite Bürgermeisterin Judith Dekant (FWGR) bescheinigte eine tadellose Kassenführung.
Gemeinderat Heribert Klöffel (FWG) sagte: "Wir müssen den Kindergarten halten, solange dies möglich ist." Es war deshalb kein Thema, das Defizit in Höhe von 11 550,79 Euro als freiwilligen Zuschuss zu übernehmen, auch wenn im Haushalt nur 10 000 Euro dafür vorgesehen waren.

/> Lückenschluss vollendet

Bereits in der Juni-Sitzung mit vorheriger Ortsbesichtigung hatte der Gemeinderat den Lückenschluss der Wasserleitung im Krautgartenweg in Thundorf beschlossen. Diese Maßnahme ist in der vergangenen Woche abgeschlossen worden. Schon in der Juni-Sitzung waren sich die Gemeinderäte einig, auch die schadhafte Straße zu erneuern, zusammen mit der Straße im Gewerbegebiet Ziegelloch, deren Erneuerung von den dortigen Gewerbetreibenden bezahlt wird.
Die Firma Stolz aus Hammelburg hatte mit 26 343,29 Euro das günstigste Angebot abgegeben und erhielt auch den Zuschlag für den ersten Bauabschnitt. Nachdem Bürgermeister Egon Klöffel (CSU) angeführt hatte, das bei der Maßnahme anfallende Fräsgut in gemeindliche Wirtschaftswege einzubauen, kam von Frank Pfennig (Mit-Bürger) die Frage, ob dieses Fräsgut unbelastet sei. Klöffel: "Das werden wir durch Untersuchung feststellen lassen."