Bad Brückenau — Der Ortsverband Bad Brückenau der Senioren-Union (SEN) wird in diesen Tagen zehn Jahre alt. Das Jubiläum und die turnusmäßigen Neuwahlen waren unter anderem Themen der Jahresversammlung, an der auch der Kreisvorsitzende Eberhard Gräf, Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks (CSU) und der CSU-Ortsverbandsvorsitzende Dieter Seban teilnahmen.
Einen detaillierten Jahresbericht, der wieder einmal eine gelungene Mischung aus Information, Unterhaltung sowie Geselligkeit dokumentierte, legte die SEN-Ortsverbandsvorsitzende Hildegard Schöbel-Bossinger vor. In ihren Ausführungen ging sie beispielweise auf die Fachvorträge zu verschiedenen gesellschaftlichen Themen sowie auch auf die diversen Ausflüge und Besichtigungen ein. Ausdrücklich bedankte sich Hildegard Schöbel-Bossinger bei den Mitstreitern im Vorstand, wobei sie besonders ihren Stellvertreter Rolf Mozer erwähnte.

Ehrengast Thomas Goppel

Auch 2015 hat die Bad Brückenauer Senioren-Union wieder einiges vor. Höhepunkt wird zweifellos das Sommerfest im Juli sein, in dessen Rahmen das zehnjährige Bestehen offiziell gefeiert wird. Als Ehrengast hat Landesvorsitzeender Thomas Goppel sein Kommen bereits zugesagt. Daneben stehen in den kommenden Monaten wieder etliche sogenannte Bürgertische zu aktuellen Themen sowie Ausflüge und Besichtigungen in der näheren und weiteren Umgebung auf dem Programm.

Problemlose Neuwahlen

Keine Beanstandungen hatte Kassenprüfer Jürgen Blum an der Buchführung von Schatzmeisterin Christa Jansen. Die Entlastung des gesamten Vorstands erfolgte daraufhin einstimmig. Auch die Neuwahlen verliefen problemlos (siehe Info-Kasten). In einem Grußwort unterstrich Bad Brückenaus Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks, die übrigens das jüngste Mitglied im Ortsverband ist, dass sie die Senioren-Union jedem über 60 nur empfehlen könne. Sie schnitt kurz einige aktuelle Projekte in der Zweibäderstadt an und machte dabei deutlich, dass sie sehr gut mit dem Stadtrat und ihren beiden Stellvertretern Dieter Seban und Jürgen Pfister zusammen arbeite. Man könne überhaupt allgemein ganz zufrieden sein, wie es in Bad Brückenau läuft, lautete ihr Fazit.
Für Eberhard Gräf ist es nach eigenen Worten "ein Vergnügen, jedes Jahr hier zu sein". Dieser Ortsverband mache Freude, betonte der Kreisvorsitzende, der unter anderem Grüße von Herbert Neder, dem "Urvater der Senioren-Union", ausrichtete.
class="artZwischenzeile">
Aktuelle Diskussionsthemen

Er gratulierte dem Ortsverband Bad Brückenau, der in der Vergangenheit im Kreis zahlenmäßig am stärksten gewachsen ist, nicht nur zum zehnjährigen Bestehen, sondern zollte auch allen Mitgliedern viel Lob für deren Engagement in der Gemeinschaft. Der Widerhall dieser Gruppierung sei in Bad Brückenau ganz hervorragend. Im laufenden Jahr werde man sich neben den geselligen Zusammenkünften und Ausflugsfahrten erneut aktuellen Diskussionsthemen widmen. Als Eckpunkte nannte Gräf hier die Stichworte Stromtrasse, Zuwanderung und Sterbebegleitung. red