Die Schützengesellschaft 1629 Rothenkirchen verjüngt das Schützenamt. Der 32-jährige Sportschütze Daniel Bergmann wurde bei der Jahreshauptversammlung zum neuen 1. Schützenmeister gewählt. Er löst damit den langjährigen Schützenmeister und Ehrenschützenmeister Reinhold Wolf ab, der nicht mehr kandidierte.

Der 79-jährige Wolf war von 1969 bis 1979 im Verein 2. Schützenmeister, anschließend von 1979 bis 1999 und dann nochmals von 2008 bis 2019 der 1. Schützenmeister der SG Rothenkirchen.

2. Schützenmeister bleibt Wolfgang Bergmann, er ist der Vater des neuen 1. Schützenmeisters. Auch im Vereinsausschuss wurden einige Positionen neu besetzt und das Schützenamt ist jetzt wieder komplett.

Neben Berichten des Vorstands standen Ehrungen, Wahlen und Satzungsänderung im Mittelpunkt der Versammlung.

Reinhold Wolf hatte einen erfreulichen Jahresbericht über sehr viele Aktivitäten vorausschicken können. Die Schützengesellschaft zählt 137 Mitglieder, davon sind 118 Schützen. Auch sechs Schüler, sechs Jugendliche, und sieben Junioren, gehören zur Schützenfamilie.

Höhepunkte des Schützenjahres waren die Sebastianifeier, das traditionelle Schützenfest sowie das Sau- und Jedermannschießen. Ferner wurde erstmals eine Abschlussfeier mit einer 90-minütigen Bilddokumentation über das Schützenjahr 2018 bereichert, die Daniel Bergmann zeigte.

Auftritt in München

Ein vermutlich auch einmaliges Erlebnis war der Schützen- und Trachtenumzug in München. Drei Schützenmitglieder, Bundesschützenkönig der Gehörlosen, Hubert Ringlstetter und als Begleiter-Bogenträger Gaujugendkönig Lukas Beetz und Jungschützenkönigin Julia Geiger liefen im circa sieben Kilometer langen Umzug mit rund 9000 Teilnehmern, der mehr als zwei Stunden dauerte, zusammen mit dem oberfränkischen Bezirksvorstand durch München. Am Schluss seiner Ausführungen, dankte Reinhold Wolf für die langjährige Zusammenarbeit als 1. Schützenmeister.

2. Schützenmeister Wolfgang Bergmann informierte die Versammlung über das schießsportliche Geschehen im vergangenen Jahr und hob dabei die guten Leistungen der Einzel- und Mannschaftsschützen bei den Meisterschaften auf Vereinsebene, Gau-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene in den einzelnen Disziplinen hervor.

Das Pokalschießen für die kommende Sebastianifeier am 19. Januar ist abgeschlossen. Als besonderen Erfolg, bezeichnete er auch, dass Hubert Ringlstetter zum Bundes- und Landeskönig bei den Gehörlosen Meisterschaften und Jungschütze Lukas Beetz bei der Gaumeisterschaft zum Gaujugendkönig proklamiert wurden.

Bei der turnusmäßigen Neuwahl wurde der 32- jährige aktive Sportschütze Daniel Bergmann zum 1. Schützenmeister gewählt. Als 3. Schützenmeister wurden Michael Staar und als Schatzmeister Mathias Beetz wiedergewählt. Kassenprüfer bleiben Hans Michel und Raymund Suffa. In den Vereinsausschuss gewählt wurden Wolfgang Müller, Georg Frauenhofer Adelbert Wolf, Emil Müller, Brigitte Porzelt, Georg Backer, Reinhold Wolf, Kai Baumstark, Edgar Barnickel und Dominik Neubauer.

Mit der Ehrennadel und Ehrenurkunde des Bayerischen Sportschützenbunds sowie der goldenen Ehrennadel der Schützengesellschaft für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden Alfons Fehn, Gerhard Grebner und Rudolf Hauck. eh