Am Samstag, 16. September, wird die Stadt Seßlach erneut zum Dreh- und Angelpunkt für regionales Handwerk. Das Regionalmanagement Coburger Land, die Kreishandwerkerschaft Coburg und die Stadt Seßlach laden an diesem Tag zum zweiten Mal ein zur "Nacht des Handwerks und der Manufakturen". Traditionelle und auf den ersten Blick typische Handwerker präsentieren sich dabei neben hochmodernen und innovativen Betrieben sowie unterschiedlichsten Kunsthandwerkern.
"Wir freuen uns darauf, dass die Besucher erneut eine große Breite von Handwerksbetrieben hautnah erleben können", laden Kreishandwerksmeister Jens Beland und Regionalmanager Stefan Hinterleitner zusammen mit Seßlachs Bürgermeister Martin Mittag herzlich zum Besuch ein.
Bei der "Nacht des Handwerks und der Manufakturen" präsentieren sich auf einem Rundweg durch die Seßlacher Altstadt ab 17 Uhr verschiedenste Handwerksbetriebe bzw. Berufe. Mit dabei sind "typische" Handwerksberufe wie Baugewerbe, Maler, Kfz-Mechatroniker, ein Schmied oder auch eine Schneiderin. Es präsentieren sich aber auch Unternehmen, die auf den ersten Blick nicht als Handwerker zu erkennen sind. Denn der Rundweg wird ergänzt durch die Firma Geiss AG, die zu Fuß von der Altstadt aus in nicht einmal 10 Minuten zu erreichen ist. Die moderne Seite des Handwerks zeigt sich dort unter anderem durch Laserbeschnittvorführungen. "Der Besucher kann zum Teil auch selbst zum Handwerker werden - insofern ist Kurzweile absolut garantiert. Lassen Sie sich überraschen", so Kreishandwerksmeister Jens Beland. Auch das Brauhandwerk wird in der Fachwerkstadt nicht zu kurz kommen. Im städtischen Kommunbrauhaus können die Besucher unter anderem einen Probeschluck genießen.
Und die Braugemeinschaft Lindenau führt auf dem Maximiliansplatz wieder hochspektakulär in das alte Handwerk des Fasspichens ein.
Örtliche und regionale Künstler und Kunsthandwerker - vom Bildhauer über die Glasperlenherstellung bis zur Airbrush-Malerin - ergänzen den Rundweg. Und auch der (Kunst-) Handwerkerhof Seßlach in der Luitpoldstraße hat an diesem Abend mit all seinen Partnern geöffnet. "Hier werden Kunsthandwerk, Handwerk und Besonderes aus der Region vorgestellt sowie direkt vor Ort von (Kunst-)Handwerkern präsentiert", so Carolin Franz, die Initiatorin des Kunsthandwerkerhofes und Tourismus-Chefin von Seßlach. Weitere Informationen zu den Teilnehmern, Aktionen und Programmhighlights finden sich unter www.nacht-des-handwerks.de. red