Der Donnerstagabend in Strullendorf hinterlässt Spuren auf den Wahlzetteln: Wie bei der Podiumsdiskussion in Bamberg-Stadt hat ein gutes Drittel derjenigen Zuhörer, die Feedback hinterlassen haben, angegeben, dass die Veranstaltung ihre Wahlentscheidung beeinflusst hat. Anders als bei der Debatte am Vorabend in Bamberg blieben jedoch wenig Aussagen der Politikern beim Publikum hängen. Konkret genannt wurden diese: "Waffenexperte kritisch bewerten" (Tränkenschuh), "Im Landtag gibt es nur zwei Handwerker" (Lunz) und allgemein die Einlassungen von Dremel zum Ehrenamt. mm