Nichts schließt sich aus bei dem Frankfurter "Contrast Trio", das heute ab 17 Uhr auf der Böhmewiese (Heiliggrabstraße) gastiert: Jazz, Folklore und Elektronik. Nicht ohne Grund heißt ihr aktuelles, drittes Album "Letila Zozulya", ukrainisch für fliegender Kuckuck. Dort, in der Heimat ihres Pianisten Yuriy Sych, haben die drei auch das Album aufgenommen. Es verbindet die Repetition der Minimal Music mit der Improvisationsfreude des Jazz und ukrainischer Folklore. Auch vor Klangexperimenten macht das Trio aus Piano, Schlagzeug und Bass nicht Halt. Ihren Sound erweitern sie mit Synthesizern, Drummachines und diversen Percussionsinstrumenten. So entsteht eine dichte, atmosphärische Klangwand voller Melodien und einem großartigen Groove. Musikalische Grenzen, das haben sie mit diesem Album bewiesen, existieren für sie nicht. Vor zwei Jahren wurden sie mit dem Hessischen Jazzpreis ausgezeichnet. nis