Johann Hinrich Claussen, evangelischer Pfarrer, Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland, Autor und Rezensent der Süddeutschen Zeitung, hat sich mit dem Thema Flucht in der Bibel beschäftigt. Am Mittwoch, 12. Dezember, um 18.30 Uhr wird er in der Erlöserkirche, Kunigundendamm 14, "Das Buch der Flucht - Die Bibel in 40 Stationen" präsentieren. Alexander Ochs, in Bamberg gebürtiger und in Berlin lebender Kurator, Galerist und Autor zahlreicher Bücher zum Thema "Kunst und Kirche", stellt Buch und Autor vor. Die Lesung wird in Zusammenarbeit mit der Collibri Buchhandlung veranstaltet. Die Bibel erzählt von Menschen, die vertrieben und verschleppt werden, fliehen müssen, in der Fremde leben und Heimat suchen. Johann Hinrich Claussen lässt in seinen prägnanten Nacherzählungen und Erläuterungen die Bibel als das Buch der Flucht neu entdecken. In knappen Erläuterungen zeigt der Autor, welche realen historischen Erfahrungen von Zerstörung, Flucht und Exil den Texten zugrunde liegen. So erweist sich die Bibel als ein Produkt traumatischer Erfahrungen. Ihre Geschichten, Lieder, Gebote und Theologien wurden Verfolgten und Vertriebenen zur neuen, unverlierbaren Heimat - und sind es für viele Menschen bis heute. Der Eintritt ist frei. Spenden werden erbeten und für die Arbeit mit Geflüchteten in Bamberg verwendet. red