"Ihr seid der schönste Schmuck in unserer Kirche heute" - mit diesen Worten wandte sich Pfarrer Matthias Hain an die Jubelkonfirmanden, die am Sonntag in der Michelauer Johanneskirche ihr Jubiläum feierten. Vor 60 Jahren hatten sich die diamantenen Konfirmanden zu ihrer Taufe bekannt, 65 Jahre waren es bei den Eisernen und für alle, die ihre Gnadenkonfirmation feiern durften, lag das Fest der Konfirmation bereits 70 Jahre zurück.

Dankbarkeit für ein langes, erfülltes Leben prägte deshalb die Andacht. Das Lied von Paul Gerhardt "Geh aus, mein Herz, und suche Freud'" hatte Pfarrer Hain als Leitfaden seiner Predigt gewählt. Als "grüne" Konfirmanden entwickelten sich die Jugendlichen wie eine Pflanze, beschrieb Pfarrer Hain die Jugendzeit. "Sie waren und sind bis heute Gottes Kinder," fügte er hinzu.

Ein Geschenk Gottes

Auch wenn sich das Leben seine Wege oft selbstständig zu bahnen scheint, so ist dies doch kein Zufall, sondern ein Geschenk Gottes. Und wenn der Blick durch den Lebensgarten schweife, dann entdecke man doch auch einige nicht so gepflegte Dinge. Denn die Welt, in der wir jetzt leben, sei nicht das Paradies, stellte er im weiteren Verlauf seiner Predigt fest.

Mit dem Blick nach vorne gelte es, das Leben wertzuschätzen und trotz aller Lebenserfahrung ein bisschen "grün" zu bleiben - "begeisterungsfähig, hoffnungsvoll, den großen Traum im Schuppen des Lebensgartens nicht ganz vergessend". So dürften und sollten sich die Jubelkonfirmanden als Kinder Gottes nach dem himmlischen Vater strecken, von dem sie alles hätten. Mit diesen Worten schloss der Geistliche seine Predigt, die von der Gemeinde mit den Liedern "Großer Gott, wir loben dich" und "Bis hierher hat mich Gott gebracht" musikalisch umrahmt wurde.

Mit dem Überreichen der Andenken gratulierte auch der Kirchenvorstand, woraufhin das gemeinsame Abendmahl als Zeichen der Verbundenheit noch einmal Jubelkonfirmanden und Gemeindeglieder mit Jesus Christus verband. Musikalisch ausgestaltet wurde der Jubelgottesdienst von der Orgel und dem Chor. Klaus Gagel