Das Bienenwiesen-Projekt des Aschbacher Seniorenzentrums Hephata, das zur Diakonie Bamberg-Forchheimgehört, wächst und gedeiht: Die Bienenwiese, die die Bewohnermit den Kindergartenkinder aus St. Marien angesät haben, ist mittlerweile grün. Jetzt sind auch die ersten Bienen in die Kästen auf der Wiese umgezogen und schwärmen aus.

"Und dann haben wir noch einen besonderen Gast entdeckt", berichtet Hausleiter Simon Bayer. "Auch einer kleinen Ringelnatter hat unsere neue Wiese so gut gefallen, dass sie vorbeigeschlängelt ist."

Bewohner und Mitarbeitende freuen sich jetzt auf die hoffentlich bald bunt blühende Wiese vor dem Seniorenzentrum. Sie genießen das Summen der Bienen, entdecken vielleicht noch das eine oder andere Tierchen zwischen den Grashalmen. "Auf unseren eigenen Honig sind wir natürlich besonders gespannt", so Simon Bayer. Ute Nickel