Eine erfreuliche Nachricht gibt es von den Nachwuchs-Handballern der HSG Erlangen/Niederlindach: Die männliche D-Jugend steigt erneut in die Bezirksoberliga auf.
Mit acht Siegen und zwei Niederlagen haben die HSG-Jungs wieder den Sprung in die höchste Spielklasse ihrer Altersklasse geschafft. Nach dem BOL-Aufstieg im Jahr 2014 und dem drittenTabellenplatz in der Endtabelle ist den Jungs mit dem erneuten Gang nach oben wieder ein toller Erfolg gelungen. Bei den Jugendteams sieht das Reglement vor, dass sie sich jedes Jahr aufs Neue für die höchste Spielklasse qualifizieren müssen.
Die HSG-Jungs spielten bisher eine souveräne Saison und holten durchweg klare Siege, verloren nur gegen den HC Erlangen. Dabei erzielten sie 16:4 Punkte und 254:133 Tore, was den zweiten Platz bedeutet und zum Aufstieg berechtigt. Am vergangenen Wochenende startete die Saison, in der mit dem HC Erlangen, dem HSC Coburg oder Haspo Bayreuth einige Topteams aus Nordbayern auf die Niederlindacher warten. Zum ersten Turnier mussten die Jungs nach Neutraubling reisen. Dort feierten sie gegen den Gastgeber einen verdienten 19:17-Sieg, mussten sich dem HC Erlangen aber mit 17:28 geschlagen geben. red