Das Gemeindegebiet von Weitramsdorf soll sich nicht nur zum Wohn-, sondern auch zum Naturfreunde-, Radfahrer- und Wandererparadies in Stadtnähe entwickeln. Dies gab der Bürgermeisterkandidat der CSU, Harri Schleifenheimer, bei einer Nominierungsveranstaltung in Weidach bekannt. Kernstücke seien dabei ein "Park der Begegnung" mit Eventcharakter in Ortsmitte und ein Gemeindecenter. Hierfür biete sich das Anwesen Ummerstadter Straße 1a an, das zentral liege und derzeit leer stehe. Ein medizinisches Versorgungszentrum, Sozial-, und Verwaltungsräume fänden hier Platz. Schleifenheimer: "Die Ortsmitte von Weitramdorf soll sich vom Schandfleck zur Visitenkarte des Ortes entwickeln."

In Sachen Klima- und Umweltschutz wirbt die CSU Weitramsdorf für eine "Agenda 21": Hier soll eine zukunftsfähige Entwicklung im ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereich organisiert werden.

"Wir werden die Stärken unseres Heimatortes wie Stadtnähe, Entwicklungsflächen und großartige Natur mit tollem Waldbestand nutzen und ausbauen", erklärte Schleifenheimer. Als wichtige Eckpunkte des CSU-Wahlprogrammes nannte er die Beschaffung von Fördermitteln, die Entwicklung eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes für zukunftsweisende Bebauung und die Umsetzung von Klimaschutzzielen und Digitalisierung. Damit in Weitramsdorf selbstbestimmtes Wohnen im Alter gut möglich ist, möchte Schleifenheimer eine neue Onlineplattform "Hilfe für Ortsbewohner" installieren. Der Reparaturstau in der Infrastruktur soll behoben und ein neues, generationsübergreifendes Jugendförderprogramm auf den Weg gebracht werden.

Durch die Einbindung von Fachausschüssen will man eine dauerhafte Bürgerbeteiligung im Gemeinderat etablieren.

20 Gemeinderatskandidaten nominierte die CSU: 1. Harri Schleifenheimer, selbstständiger Immobilienkaufmann, 2. Michael Rädlein, selbstständiger Holzhändler, 3. Thomas Rosenkranz, Urologe, 4. Henning Kupfer, IT-Berater, 5. Tobias Ehrsam, Landwirtschaftsmeister, 6. Hans-Jürgen Marschollek, Beauftragter für Maschinensicherheit, 7. Christian Zagel, Zukunftsdesigner, 8. Christian Brettschneider, Polizeibeamter, 9. Martina Schleifenheimer, Betriebswirtin, 10. Tobias Rädlein, Azubi-Elektriker, 11. Dietmar Preiß, Rentner, 12. Jan Seifert, Landwirt, 13. Michael Wengert, Informatiker, 14. Christine Busch, selbstständige Hausverwalterin, 15. Christian Nier, Anlagenmechaniker, 16. Sebastian Stelzner, Dachdecker, 17. Alla Schatz, Pianistin, 18. Oleg Dynov, Opernsänger, 19. Susi Weiland-Spehr, Vierlingsmama, 20. Martin Siemonsmeier, Geschäftsführer red