"Gerade in bewegten Zeiten sollte man den Ursprung nie vergessen!" Mit diesen mahnenden Worten gedachte Landrat Klaus Löffler (CSU) in Theisenort der deutschen Wiedervereinigung. Er lobte die gute Tradition des CSU-Ortsverbandes Küps, gemeinsam jedes Jahr in einer Feierstunde am 3. Oktober an die friedliche Revolution zu erinnern.
Als Bürger und Landrat empfinde er Dankbarkeit, sagte Löffler, dass der Landkreis Kronach vom Rand in die Mitte Europas gerückt sei. "Auch wenn Herausforderungen zu bewältigen waren und immer noch sind, auch wenn wir Enttäuschungen und Rückschläge haben hinnehmen müssen, so darf das nicht den Weg des Zusammenwachsens behindern oder gar stoppen."
Landrat Löffler appellierte an die Bürgerschaft, Verantwortung für das Gemeinwesen zu übernehmen. Um die Zukunft gemeinsam gestalten zu können, sei die Heimat in Zeiten des Umbruchs besonders wichtig. "Ich bin stolz auf die Wiedervereinigung, auf unsere Heimat, auf den Landkreis Kronach und auf die Marktgemeinde Küps", schloss der Landrat.


Sinnbild des Zusammenwachsens

Der Dankbarkeit und Mahnung müsse auch künftig der 3. Oktober gewidmet sein, forderte der Küpser Bürgermeister Bernd Rebhan (CSU). In Küps werde diese Tradition sichtbar fortgeführt. Der jüngst verstorbene Bezirksrat Siegfried Methfessel habe in Erinnerung an die deutsche Wiedervereinigung 1996 die Linde vor der Alten Schule in Theisenort gepflanzt, eine Ruhebank sei zehn Jahre später dazugekommen. "Die stattlich gewordene Linde ist für mich ein Sinnbild des Zusammenwachsens", sagte Bürgermeister Rebhan.
CSU-Ortsverbandsvorsitzender und Marktgemeinderat Thorsten Stalph betonte in seinem Grußwort, dass nur Gemeinsamkeit statt Spaltung Unmögliches möglich mache, wie die jüngere deutsche Geschichte bewiesen habe. Sein Dank galt den Festrednern sowie einer Abordnung der Original Heidelbergler aus Schmölz, die für den feierlichen musikalischen Rahmen sorgten. Im Anschluss an die Feierstunde gab es einen gemütlichen Frühschoppen in der Alten Schule, der von den Gästen auch gerne angenommen wurde. eb