Fünf lange Jahre hatte man von der Theatergruppe Neufang wenig vernommen - nun starten sie mit dem Dreiakter "Korbinian & Corbinian - oder Die zwei Ochsen" ihr Comeback.


Verschwörungen und mehr

Das Stück von Timo Lang verspricht mit allerhand Verschwörungen, Irritationen und Zufällen beste Unterhaltung. Die Laiendarsteller stehen bereits in den Startlöchern und sind bestrebt, an alte erfolgreiche Zeiten anzuknüpfen.
Zum Stück selbst: Zwei ungleiche Brüder - dazu eine recht bösartige Großmutter - erleben allerlei Turbulenzen auf dem Hof ihres verstorbenen Vaters. Witzige Dialoge und manche üble Schikanen wechseln sich ab. Als zufällig zwei Frauen mit ins Geschehen eingreifen , bekommt das Theaterstückchen auch den richtigen "Pfeffer" und manche Lachsalve ist programmiert.
Vorsitzender Hans Jakob und sein fleißiges Team haben auf alle Fälle nahezu alle Voraussetzungen getroffen, um den Besuchern einige unbeschwerte Stunden anzubieten. Außerdem kann er auf bewährte Stammkräfte von früher zurückgreifen.
Die Aufführungen, die im Neufanger Feststoudl stattfinden werden, sind am Samstag, 21. April, Sonntag, 22. April, sowie am Samstag, 28. April. Sie beginnen jeweils um 19 Uhr.
Kartenwünsche können bei Ulla und Edgar Wich unter der Telefonnummer 09260/ 6309
angefragt werden. red