Das weite Rund des Schlosses Eyrichshof war viele Jahre der Magnet für Hunderte von Oldtimerbesitzern. Seit 2015 ist der Veranstalter dieses Treffens, der Automobilclub Ebern, umgezogen. Nun bietet die Eberner Altstadt mit ihrem historischen Marktplatz den Rahmen für eines der größten Old- und Youngtimer-Treffen in Nordbayern.
Die Mitglieder des AC freuen sich, wenn zwischen den alten Mauern rund um dem Neptunbrunnen an Fronleichnam (Donnerstag, 31. Mai) zahlreiche Raritäten auf zwei und vier Rädern einparken.
Für interessierte Gäste wird auch das Heimatmuseum direkt neben dem Grauturm seine Pforten geöffnet haben. Fränkische Gastlichkeit wird rund ums alte Rathaus mit Kaffee, Kuchen und den bekannten "Coburger Bratwürsten geboten. Ein herrlicher Biergarten unter Bäumen hinter den historischen Stadtmauern lädt auf ein kühles Getränk und weitere Leckereien ein.
Der Innenstadtbereich ist an diesem Tag Oldtimern bis Baujahr 1987 vorbehalten, die Anfahrt ist mit roten Hinweisschildern gekennzeichnet. Für die anreisenden Besucher stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung, diese sind mit blauen Hinweisschildern markiert.
Wegen der Fronleichnams-Prozession ist es den Teilnehmern jedoch erst ab 12.30 Uhr möglich, ihre Fahrzeuge in der Innenstadt zu platzieren. Es wird dringend gebeten, diese Regelung einzuhalten. Teilnahme und Eintritt zum Oldtimertreffen sind kostenlos. red