Im Zentrum der Rückblicke bei der Jahresversammlung des Gesangvereins Stettfeld im Probenraum des Vereins stand die Chorreise nach Verona im vergangenen Jahr. "Ich denke, es war für alle Teilnehmer ein tolles Erlebnis und ich sehe das auch als Dankeschön für das Engagement im Chor und im Theater", brachte es die Vorsitzende Maria Egglseder auf den Punkt.

Konstantinos Drossopolus, der seit Mitte November die Leitung des Kinderchors innehat, freute sich, dass seine kleinen Sänger mit viel Motivation beim Singen sind. "Unsere ersten Experimente mit Zweistimmigkeit klappen schon gut."

Auch Marianne Markert freute sich, Positives berichten zu können. Der Spatzenchor, den sie im Herbst aus der Taufe hob, ist mit derzeit 16 Kindern zwischen dreieinhalb und fünf Jahren hervorragend besucht. "Die Kinder kommen sehr gerne zur Chorstunde und viele fiebern schon im Kindergarten dem Donnerstag entgegen, wenn wieder Spatzenchor ist", freute sie sich. Für den von ihr geleiteten Jugendchor waren vor allem die Reise nach Verona und der Auftritt beim Michael-Jackson-Musical "Beat It" in der Bamberger "Brose Arena" die Highlights des vergangenen Jahres.

Thomas Kaminski, derzeit noch Chorleiter von "InTakt", lobte den hervorragenden Klang des Chores, der sein Können auch vor der international besetzten Jury in Verona bewiesen habe. Gleichzeitig kündigte er an, nach der Sommerpause aus terminlichen und aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Somit wird sich der Gesangverein auf die Suche nach einer neuen Chorleitung begeben. Interessierte Dirigenten können sich bei Maria Egglseder melden, Ruf 09522/7499.

Kommende Aufgaben

Für den Gesangverein stehen auch in diesem Jahr zahlreiche Termine an. Am 2. Juni ist um 16 Uhr ein Konzert mit Ehrungen auf dem Kirchplatz geplant und am 21. Juli beteiligt man sich beim Bundessingen in Weiden. Die Theatergruppe spielt in diesem Jahr ab 9. August wieder im Hof der "Alten Mühle". cz