Am kommenden Samstag, 20. Oktober, kann man ab 19.30 Uhr im Vereinshaus "Hits nonstop" hören. Zunächst werden die über 70 Sängerinnen und Sänger des HerzoChores etliche bekannte Schlager von Peter Maffay ("Über sieben Brücken musst du gehen") über Udo Jürgens ("Vielen Dank für die Blumen") bis Billy Joel ("And so it goes") singen. Begleitet werden sie bei ihren Beiträgen von Andrea Kaschel am Flügel und Hannes Klein am Schlagzeug.

Ebenfalls wieder mit von der Partie ist der Chor der Herzogenauracher Realschule, der schon mehrmals in Kooperation mit dem HerzoChor aufgetreten ist. Unter der Leitung von Nina Pörner steuern die Schüler unter anderem ein Stück von Mark Forster bei. Geleitet von Dirigent Gerald Fink werden diese Chorgruppen auch gemeinsam Songs, zum Beispiel von Abba, singen.

Gaststars aus der Partnerstadt

Nach der Pause schließen dann nahtlos "Die Neffen von Tante Eleonor" an. Als Gaststars aus der Partnerstadt Wolfsberg werden sie ein musikalisches Highlight setzen und sozusagen inoffiziell die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Partnerschaftsjubiläum fortsetzen. Die vier Sänger Tommy Schmid, Christoph Murke, Marko Zeiler und Andi Hobel haben bereits im Jahr 2016 den renommierten Wettbewerb "Kärntner Chor des Jahres" gewonnen.

Bei zahlreichen Live- und Fernsehauftritten erzeugen sie mit ihren ausgewogenen Stimmen sowohl klare sphärische Klänge als auch rhythmische Vielfalt. Dabei vereinen sie zugleich anspruchsvolle A-cappella-Songs mit witzigen und unterhaltsamen Stücken aus Pop, Rock und kulturellem Liedgut, die zum Mitswingen, Mitfühlen und auch ab und an zum Mitlachen einladen.

Es kündigt sich ein Abend voll guter Laune und schöner Musik an, den der Liederkranz 1861 Herzogenaurach veranstaltet. Karten zu 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) gibt es im Vorverkauf bei Welker Schlafkultur, Schreibwaren Ellwanger sowie bei Bücher, Medien und mehr. red