Bei einer von Ingo Cesaro organisierten Ausstellung mit Radierungen von Caspar Walter Rauh (1912-1983), bei der er öfter Aufsicht führte, entstanden zu sieben ausgestellten Radierungen Gedichte. Es handelte sich dabei um Radierungen aus der Mappe: "Turm der Fische". 1984 hatte Cesaro die erste Ausstellung nach dem Tod des Kulmbacher Künstlers im legendären "kronacher-altstadt-forum" gezeigt. 2013 organisierte Cesaro eine weitere Ausstellung mit Arbeiten von Caspar Walter Rauh. Zu diesem Anlass erschien in der Neuen Cranach Presse die bibliophile Edition "Fischgesänge" mit den sieben Radierungen und den sieben Gedichten.

Anlässlich der Ausstellungs-Eröffnung in der Kronacher Synagoge wurden die Vertonungen von Horst Lohse (Bamberg) uraufgeführt. Sprecher war Michael Herrschel. Nun findet am Sonntag, 10. März, um 19 Uhr in der Nürnberger Kirche St. Leonhard, im Rahmen eines Künstlerportraits von Horst Lohse eine weitere Aufführung von "Fischgesänge" mit den Vertonungen von Horst Lohse und dem Sprecher Michael Herrschel statt. red