Am Montag, 7. Mai, nehmen Oberbürgermeister Florian Janik, Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens, Kultur- und Bildungsreferentin Anke Steinert-Neuwirth sowie Bau- und Planungsreferent Josef Weber um 15 Uhr den offiziellen Spatenstich für den Erweiterungsbau am Kultur- und Bildungscampus Frankenhof (KuBiC) vor.
Im Anschluss findet zum "Tag der Städtebauförderung 2018" ein buntes öffentliches Programm rund um die Baustelle statt. Es präsentieren sich das Deutsch-Französische Institut, die städtische Sing- und Musikschule und die Jugendkunstschule, die zu den neuen KuBiC-Nutzern gehören werden.
Bei Baustellen- und Geländeführungen können sich die Besucher ein eigenes Bild von den Baumaßnahmen machen. Außerdem gibt es Gelegenheit, sich rund um das Thema Städtebauförderung und Stadterneuerung zu informieren.
Die Generalsanierung und Erweiterung des Kultur- und Bildungscampus KuBiC Frankenhof ist die größte Maßnahme der Innenstadtentwicklung Erlangens in den nächsten Jahren und wird maßgeblich aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt" gefördert. Der Spatenstich ist daher zugleich Anlass, den vierten bundesweiten "Tag der Städtebauförderung" an diesem Standort zu begehen, teilt das Presseamt der Stadt Erlangen mit. red