"Das Bundesverkehrsministerium hat die Freigabe von 135,4 Millionen Euro für den Abschnitt Michelau-Zettlitz der B173 bestätigt. Dies begrüße ich. Mit diesen Bundesmitteln wird das Versprechen aus dem Bundesverkehrswegeplan eingelöst und der vierstreifige Ausbau der B173 bis zur Grenze des Landkreises Kronach kann umgesetzt werden", teilt die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (CSU) des Wahlkreises Kulmbach, Lichtenfels, Bamberg Land am Freitag in einer Pressemitteilung mit.

"Wichtiges Signal"

"Gerade für die Infrastruktur im ländlichen Raum ist dies ein wichtiges Signal, da die Unternehmen vor Ort auf eine funktionierende Infrastruktur angewiesen sind, um ihre Produktionsstätten und die Arbeitsplätze in der Region halten zu können. Im nächsten Schritt wird nun das Straßenbauamt die Planungen und Ausschreibungen beginnen. Hier erhoffe ich mir natürlich, dass bei diesem hohen Finanzvolumen von 135,4 Millionen Euro auch heimische Unternehmen zum Zuge kommen", erläutert MdB Zeulner laut der Pressemitteilung weiter.

Die Abgeordnete steht mit den Kommunen und Bürgern vor Ort im Austausch und setzt sich dafür ein, dass beispielsweise die lärmschutztechnischen Fragen Berücksichtigung finden, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

"Ich bin selbstverständlich ansprechbar für alle Belange und Anliegen, die im Zusammenhang mit dem Ausbau der B 173 auftauchen. Es ist wichtig, dass hier nun die Zusagen, die vor Jahrzehnten getätigt wurden, umgesetzt werden können und ich bedanke mich bei den Kollegen Monika Hohlmeier, Christian Meißner und Jürgen Baumgärtner für ihre Unterstützung und vor allem auch beim Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer für die Zusage der Finanzierung ", so die Abgeordnete abschließend. red