Bei der Jahreshauptversammlung des Musikvereins Büddl Express e.V. drehte sich alles um die Fort- und Weiterbildung am Instrument. Stellvertretender Dirigent Georg Neubauer appellierte: "Lasst den Fernseher und das Handy aus und nehmt lieber das Instrument in die Hand; das bringt euch viel, viel mehr. Nur beim Spielen lernt ihr spielend dazu." Da der Büddl Express ja für alle Mitglieder der Zweit- oder Drittverein ist, freute er sich dennoch, dass die sieben Proben sowie die acht größeren Auftritte alle gut besucht waren. Ebenso erfolgreich war eine Satzprobe mit dem tiefen und tiefsten Blech mit Kreisdirigent Roman Steiger. Gleich fünf Musiker von Büddl Express wirkten beim Jubiläumskonzert des Bezirksauswahl-Orchesters in Bamberg mit. Vorsitzender Sebastian Neubauer freute sich, dass der Verein inzwischen auf 58 Mitgliedern angewachsen ist. Das Durchschnittsalter der 18 Aktiven liegt bei knapp 30 Jahren. Jedes Mitglied erhalte inzwischen eine Mitgliedsurkunde vom Verein. Ebenso wurde allen ein "Jahreskurier Büddl Express 2018" zugesandt, da einige Mitglieder inzwischen weiter entfernt wohnen.

Das Sonntagskonzert auf der Seebühne war aus musikalischer Sicht 2018 der hochkarätigste Auftritt. Als Ausblick gab Neubauer an, dass man eine Zwei-Tages-Fahrt nach Ibbesheim/ Mittelfranken zugesagt habe, um dort beim Weinfest aufzuspielen. Ebenso umrahmt der Büddl Express e.V. das 50-jährige Jubiläum des Musikvereins in Marktzeuln im Juni. hs