Beim 28. Veilsdorfer Waldlauf herrschten frostige Temperaturen und eine schwierige Strecke stellte die zahlreichen Teilnehmer vor eine große Herausforderung, die aber vor allem die zahlreichen Nachwuchsläufer zu meistern wussten. Dabei waren auch Läufer aus dem Leichtathletikkreis Oberfranken West, die sich gut präsentierten, allen voran der Nachwuchs des TSV Bad Rodach. Aber auch vom Seniorenbereich gibt es drei Klassensieger zu vermelden.
Der TSV Bad Rodach unterstrich wieder einmal eindrucksvoll seine Stärke im Nachwuchsbereich. Dies zeigt die gute Trainingsarbeit des Ehepaares Helga und Günther Brunner, die selbst jahrelang in der Hauptklasse zur absoluten bayerischen Spitzenklasse zählten.
Mit fünf Klassensiegen, fünf zweiten und drei dritten Plätzen unterstreichen die Bad Rodacher eindrucksvoll ihre gute Nachwuchsarbeit.


Über 1000 Meter bärenstark

Allen voran die Klassensieger über 1000 Meter Jonathan Marsollier (M8), Louis Römhild (M9), Finn Löffler (M10) und Frieda Kupfer (W11). Jonah Löffler gewann die M15 über 3000 Meter. Durchweg waren diese Sieger ihrer Konkurrenz sicher überlegen. Zweite Plätze über 2000 Meter errangen Hanno Freiberger (M15) und Johanna Löffler (W13) über 3000 Meter sowie Sophie Hauser (W11) über 1000 Meter.


Kupfer über 3000 Meter Zweite

Im Lauf der U18 über 3000 Meter wird Hannah Kupfer Zweite. Gut schlugen sich auch Nora Zehner (W9), ihr Bruder Felix (M10) und Florian Marsollier (M12) als Dritte ihrer Klassen. In der W12 wurde die Rodacherin Lene Müller Vierte und in der W13 belegten ihre Vereinskameradinnen Emilie Vetter den fünften und Vanessa Heckel den sechsten Platz.
Die Pokale für die Streckenschnellsten sicherten sich über die 1000 Meter Finn Löffler und Frieda Kupfer, sowie Jonah Löffler über 3000 Meter. Jens Fleischhauer vom SV Bergdorf-Höhn glänzte beim Lauf über 9000 Meter mit einer starken Leistung. Er gewann nicht nur seine M50 hoch überlegen mit 37:21 Minuten, sondern als Gesamtzweiter ließ er, bis auf den Sieger der M30, alle Läufer der jüngeren Klassen klar hinter sich. Weitere Klassensiege errangen Michael Wolter vom SV Bergdorf-Höhn in der M60 und Werner Militzke vom TV 48 Coburg) in der M65. Der Witzmannsberger Roland Späth wurde Dritter in seiner Altersklasse der M60. uz