Am 26. Juli 1976 starb Julius Kardinal Döpfner. Zum Gedenken und aus Dankbarkeit, stiftete die Münchener Bildhauerin Christine Stadler eine Gedenktafel aus Bronze für dessen Elterngrab in Hausen. Die Bildhauerin hatte über Kardinal Döpfner zahlreiche Aufträge im Erzbistum München-Freising erhalten. Nach der Bronzetafel ist Kardinal Döpfner am 24. Juli verstorben, dies war aber ein Irrtum ihrerseits. Christine Stadler selbst ist 2001 verstorben.
Nun erhielt die Tafel einen neuen Platz auf dem Friedhof: Aus dem Besitz der Familie Döpfner wurde die Gedenktafel der Pfarrei Hausen gestiftet und neben der Lourdes-Grotte an der Südwand der Pfarrkirche Heilig-Kreuz, mit Blick zum Kardinal Döpfner-Museum, angebracht. kew