Beste Stimmung herrschte beim Sommerfest der BRK-Senioren, auch wenn es wegen dunkler Wolken kurzfristig in den Speisesaal verlegt wurde. Bei leckerem Essen, stimmungsvoller Musik durch Haus- und Hofmusikant Rainer Lohr sowie der Sänger der BRK-Seniorenband verbrachte das lustige Völkchen einen fröhlich-unterhaltsame Nachmittag. Es wurde geschunkelt, gesungen, geklatscht, gelacht und immer wieder ein "Prosit der Gemütlichkeit" angestimmt.
Die vielen Gäste wurden von der Seniorenbetreuerin Rita Wittmann, der stellvertretenden BRK-Kreisvorsitzenden Heidi Beyerle wie auch vom stellvertretenden BRK-Kreisgeschäftsführer Timo Stadelmann begrüßt. Die Seniorenbetreuerin freute sich einmal mehr über den zahlreichen Besuch, darunter im Besonderen auch vom BRK-Ehrenkreisvorsitzenden Heinz Köhler sowie Kronachs Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein. Großer Dank galt ihren fleißigen Helferinnen für die Unterstützung, namentlich Irmgard Brückner, Burgl Hartmann, Angela Schmitt sowie vor allem BRK-Mitarbeiterin Johanna Zinner für ihre Mühen bei der Organisation der Feiern.
Ein großes Anliegen war für Heidi Beyerle der Appell, dass gerade in den Sommermonaten dringend Blutspenden benötigt würden. Die Anwesenden mögen diese Bitte auch an Bekannte, insbesondere auch junge Menschen als potenzielle Erstspender, weitergeben.
"Sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft", würdigte Bürgermeister Beiergrößlein in Doppelfunktion als Kronacher Stadtoberhaupt sowie stellvertretender Landrat das Engagement der BRK-Senioren. Timo Stadelmann lobte die vielen bestens organisierten Veranstaltungen der BRK-Senioren. Sie seien ein Verdienst der Seniorenbetreuerin und ihrer tollen Mannschaft. hs