Beim Ausbau im Kreuzungsbereich Hauptstraße/Honingser Straße sollen Leerrohre für den Breitbandausbau mitverlegt werden. Darauf verständigte sich der Hetzleser Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.

Die Kreuzung muss dringend saniert werden, um die erhöhte Unfallgefahr zu beseitigen. In diesem Zusammenhang - und um Synergieeffekte zu nutzen - hielt es der Gemeinderat für sinnvoll, die Leerrohre gleich mitzuverlegen, damit die Gewährleistung für den Ausbau bestehen bleibt. Der Gemeinderat nahm die Ausführungen zur Kenntnis und beauftragte die Firma Tauberbau, die das wirtschaftlichste Angebot vorgelegt hatte, die Leerrohre im Rahmen der Asphaltierungsarbeiten zum Preis von 7100 Euro mitzuverlegen.

Bei Reparaturarbeiten an Wasserleitungen und Absperrschiebern in der Gemeinde bestehen zwischen Bestandsunterlagen und Leitungen vor Ort Abweichungen, da Daten falsch eingetragen oder überhaupt nicht erfasst wurden. Um exakte Zahlen für ein Planwerk zur Wasserversorgung erhalten, muss das gesamte Versorgungsnetz digitalisiert und vermessungstechnisch aufgenommen werden. Dabei werden alle Haupt- und Hausanschlüsse, Hydranten und überörtliche Versorgungsleitungen erfasst. Zwei Angebote wurden für die Digitalisierung des Rohrnetzes abgegeben. Den Zuschlag erhielten die Stadtwerke Forchheim zum Preis von 5464 Euro.

Kommandant Otmar Kraus von der FFW Hetzles erläuterte den Stand des Ausschreibungsverfahrens für das neue Feuerwehrauto LF 10. Das Ingenieurbüro Alexander Diem hatte die Unterlagen für die Ausschreibung erstellt, damit Firmen dazu ihre Angebote abgeben können. Wie Kraus erklärte, hat die Feuerwehrführung beschlossen, Tragkraftspritze, Atemschutzgeräte sowie weitere Geräte, die noch funktionsfähig sind, auf das neue Auto mitzunehmen.

1000 Euro für den Skiclub

Das bedeutet Kraus zufolge, dass man im Kostenrahmen von rund 245 000 Euro nach Abzug der Fördersumme bleibt. Die Gemeinderäte beschlossen, das Büro Diem zu beauftragen, die Ausschreibung für das LF 10 europaweit zu veröffentlichen.

Zum Wahlleiter für die Kommunalwahl 2020 wurde Bürgermeister Franz Schmidtlein bestellt, Johann Singer ist sein Stellvertreter.

Der Skiclub Hetzles beantragte für das Jahr 2019 einen gemeindlichen Zuschuss für die Ausgaben im Jugendbereich. Die Räte beschlossen, den SCH für die geleistete Jugendarbeit mit 1000 Euro zu unterstützen. Die Zuwendung ist zweckgebunden.