Bei einem Küchenbrand in Brendlorenzen am Dienstagabend ist ein 77 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Drei Ersthelfer, die die Lebensgefährtin des Seniors aus der Wohnung gerettet haben, erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist noch unklar. Die Ermittlungen der Kripo Schweinfurt laufen.
Gegen 18.20 Uhr war über Notruf das Feuer im Erdgeschoss des Wohnhauses in der Hauptstraße gemeldet worden. Sofort hatten sich Feuerwehren aus Brendlorenzen, Herschfeld und Bad Neustadt, Rettungsdienst und die Bad Neustädter Polizei auf den Weg zum Einsatzort gemacht. Bei deren Eintreffen drang Rauch aus dem frei stehenden Einfamilienhaus. Die Feuerwehr konnte den 77-jährigen Hausbesitzer nur noch tot aus der Küche bergen. Drei Ersthelfer hatten die sieben Jahre ältere Lebensgefährtin des Rentners aus einem Nebenraum der Küche durch das Fenster ins Freie bringen können. Sie zog sich nur Schürfwunden zu. Die drei Ersthelfer aus der Nachbarschaft wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe wird ermittelt. pol