Zur Belohnung fuhren 60 fleißige Sammlerkinder der Forchheimer Gymnasien und der Montessorischule vor Kurzem mit der Bahn nach Nürnberg. Die Kinder hatten an der Haus- und Straßensammlung des Bundes Naturschutzes teilgenommen.

Bei dem Ausflug wurden sie von den BN-Aktiven Brigitte Lindauer, Heike Niggemann, Michael Martin und Edith Fießer begleitet. Voller Entdeckerfreude nutzten die Kinder die angebotenen Erlebnis-Stationen. Zum Beispiel konnten sie auf einer Balancescheibe Erfolg durch gemeinsamen Einsatz erleben. Großer Renner war wie immer das "Dunkelcafé". Das ist ein Bunker, der im Inneren rabenschwarz ist. Dort mussten sich die Kinder nur durch Tasten und Hören orientieren.

Aber auch für das Brotbacken interessierten sich viele, erst wurde das Korn mit einem Granitstein auf einer Steinplatte gemahlen, dann der Teig mit Salz und Wasser geknetet und dann das Brot über dem offenen Feuer gebacken. red