Wenn wie kürzlich im Heimatministerium in Nürnberg der Tag der offenen Tür stattfindet, dann ist es nicht mehr als recht und billig, dass auch eine Musikkapelle aus der Region die Besucher unterhält. Die Gruppe "Blechragout" aus Weisendorf, bekannt für stimmungsvolle Melodien von gestern und heute - vom Mississippi bis nach Oberkrain -, hatte das Vergnügen, vor Ministerpräsident Markus Söder, Finanz- und Heimatminister Albert Füracker sowie vor vielen Gästen zu spielen. Mit dabei waren unter anderem auch Kabarettist Bernd Händel und die Tanzgruppe der Fürther Michaeliskirchweih. Dazu gab es eine Podiumsdiskussion mit Söder und Füracker. Auch der aus Herzogenaurach stammende Landtagsabgeordnete Walter Nussel freute sich, dass eine Gruppe aus seiner Nachbarschaft eingeladen wurde. Der Entbürokratisierer hat nämlich in der Noris ein zweites Büro neben München, wo er Ansprechpartner für Menschen und Poltiker aus der Region ist. Foto: privat