"Proben bis der Arzt kommt" war zwar nicht das Motto beim Probenwochenende des Musikvereins Uetzing-Serkendorf im Schullandheim Steinbach am Wald, richtig zur Sache ging es aber auf jeden Fall.

Drei Tage lang, zum Teil über sechs Stunden täglich, wurde an allen möglichen Feinheiten der Blasmusik gefeilt. Die Blaskapelle unter der Leitung von Petr Horejsi sowie das Schülerorchester, die "Nussolinos", unter der Leitung von Astrid Krappmann, kamen dadurch musikalisch einen beträchtlichen Schritt weiter, wie alle der fast 60 aktiven Musiker bestätigen konnten; zumal der Einsatz von etlichen Musiklehrern bei den Registerproben intensives und individuelles Arbeiten ermöglichte.

Doch auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz, und bei einem gemeinsamen Stück beider Kapellen wurde das Miteinander auch musikalisch umgesetzt. "Der Blick von uns allen richtete sich dabei nicht nur auf das Weihnachtskonzert in der Uetzinger Kirche im Dezember, sondern auch schon auf das Deutsche Musikfest in Osnabrück, an dem wir Ende Mai 2019 teilnehmen möchten", so Ausbildungsleiter Marcus Ultsch. Die Zuhörer der anstehenden Auftritte der Uetzinger Musiker werden also einiges zu hören bekommen. Christian Voll