Seit nunmehr 25 Jahren sind die Gartenfreunde sehr aktiv am Dorfleben beteiligt. Dies wurde bei der Jahresversammlung im Partyraum von Helmut Hagel deutlich, bei der die 33 Gründungsmitglieder, die den Verein am 15. April 1994 mit ins Leben riefen, geehrt wurden. Inzwischen beleben 178 Mitglieder, darunter 40 Kinder und Jugendliche, den Verein.

Maßgeblich beteiligt waren bei der Gründung Zweiter Bürgermeister Christoph Hollfelder, Kreisfachberater Jupp Schröder und Bernhard Waidhas als Gründungsvorstand. Die beiden derzeitigen Vorsitzenden Erika Elflein und Heidi Waidhas gratulierten allen. Es wurden geehrt: Klaus Albrecht, Lieselotte Amon, Rosemarie Amon, Maria und Oskar Brockard, Gerd Burkardt, Marion Damm, Gerlinde und Bernhard Dietz, Barbara, Ernst und Robert Eiermann, Erika und Gerhard Elflein, Reiner Fleischmann, Erika George, Joachim Grober, Marga und Reinhard Hagel, Rita Hagel, Antonie Hellmuth, Franziska Hellmuth, Agnes und Helmut Hümmer, Adelheit Saam, Josef Schröder, Monika und Harald Spindler, Heidi und Bernhard Waidhas, Rosa und Thomas Waidhas sowie Anton Wihlbiller.

Mit Beifall wurden Carina Finkel, Jule Finkel, Mara Christa, Lena Brandl und Adam Lesch als neue Mitglieder begrüßt. Die Glückwünsche der Gemeinde Ebensfeld übermittelte Bürgermeister Bernhard Storath. Dass der letzte große Kreisgartentag in Birkach stattfand und glänzend ankam, dürfen sich alle Mitglieder auf ihre Fahnen schreiben, meinte Kreisfachberater Michael Strohmer. Weil heuer im Kreis kein Tag der "offenen Gartentür" abgehalten wird, finde der "Birkacher Rosentag" volle Unterstützung. Am Pfingstsonntag, 9. Juni, werde Birkach ganz im Zeichen der Rose stehen, so Erika Elflein. Helfer würden gesucht für das "Rosencafé" zum Kuchen- und Tortenbacken und für den Ausschank.

Als "Gartenfreund des Jahres 2018" erhielten Svenja und Manuel Hagel für die Neugestaltung ihres Hofraumes durch Entsiegelung zu einer Grünfläche mit Bepflanzung und Spielecke die Plakette. E