Hohen Besuch hatte das Anwesen der Familie Oliver Schüßler in Untermembach: Zur feierlichen Einweihung der neuen Hackschnitzelheizung waren auch der CSU-Landtagsabgeordnete Walter Nussel und Landrat Alexander Tritthart gekommen.

Wie Oliver Schüßler erläuterte, seien in dem Heßdorfer Ortsteil bereits sieben Häuser mit 18 Wohneinheiten angeschlossen und würden nun nachhaltig mit Wärme und Warmwasser versorgt. Weitere sollen folgen. "Wir wollen preiswerter und müssen umweltbewusster heizen", betonte Schüßler, der nicht nur Bauunternehmer, sondern auch Energieberater ist. Zur Einweihung führte er interessierte Besucher durch die Anlage.

"Klimaproblem nicht zu leugnen"

Der staatlich geprüfte Forstwirt und Landtagsabgeordnete Walter Nussel ist überzeugt davon, dass der ländliche Raum eigentlich nur überleben kann, wenn die Wertschöpfung vor Ort bleibt. Und das werde hier nun realisiert. Denn gerade im Bereich der Gebäudebeheizung liegt laut Nussel ein besonderes Problem, weil die Austauschraten von Heizungen oder ganzen Gebäuden natürlich viel niedriger seien als bei Autos: Rund 40 Prozent des Energieverbrauchs würden allein für die Beheizung von Gebäuden und die Warmwasserbereitstellung benötigt.

Landrat Alexander Tritthart (CSU) erklärte, dass das nicht mehr zu leugnende Klimaproblem zum großen Teil im Industriezeitalter durch die CO2- Emissionen erzeugt werde. Das lasse sich nur eindämmen, wenn alle technischen Möglichkeiten genutzt werden, um CO2 einzusparen. Da seien Energiesparen, Wind-, Solar-, Wasser- und Bioenergie gleichermaßen gefragt. "Es müssen alle Potenziale gehoben werden", erklärte Tritthart.

Ein wichtiger Baustein

Deshalb seien Nahwärmenetze auf Basis von Bioenergie ein wichtiger Baustein, um auch endlich voranzukommen. Deshalb unterstütze die Bundesregierung Eigentümer dabei, Gebäude energiesparend zu sanieren, etwa durch Wärmedämmung oder moderne Heizungsanlagen. So bleibe das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) das wichtigste Instrument für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Und Wind- und Wasserkraft, Photovoltaik und Biomasse seien zu einem wichtigen Baustein im Strommix geworden, betonte der Landrat.

Eingebettet war die Einweihung in das "Wintergrillen" des CSU-Ortverbandes Heßdorf. Neben den vielen Gästen aus dem Seebachgrund waren auch die Bürgermeisterkandidaten Christian Schmitt (Großenseebach) und Axel Gotthardt aus Heßdorf gekommen.