Im Graben landete am Montagnachmittag ein 31-Jähriger mit seinem Renault, da er wegen einer Biene die Kontrolle über sein Auto verlor. Kurz vor 14 Uhr war der Renault-Fahrer auf der Staatsstraße 2205 von Beiersdorf kommend in Richtung Wiesenfeld unterwegs, als das Insekt durch das geöffnete Fahrerfenster flog. Weil er deswegen so erschrak, war es dem Fahrer nicht mehr möglich, sein Fahrzeug kontrolliert zu steuern. So kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Richtungstafel und kam erst im Straßengraben zum Stehen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Der Renault musste abgeschleppt werden, teilt die Polizeiinspektion Coburg mit. pol