Regionalität, Nachhaltigkeit und Bio-Lebensmittel sind im wahrsten Sinn des Wortes in aller Munde. Discounter und der Handel sind längst auf diesen Zug aufgesprungen. Aber wie kann die regionale Landwirtschaft, wie können Natur und Landschaft, und wie können letztlich die Menschen in unserer Region tatsächlich davon profitieren? Ein Instrument dazu soll die "Öko-Modellregion Obermain-Jura" sein. Als solche bewirbt sich der Landkreis Lichtenfels mit den vier angrenzenden Kommunen des Landkreises Bamberg - Wattendorf, Scheßlitz, Zapfendorf, Rattelsdorf - beim Wettbewerb "Staatlich anerkannte Öko-Modellregion". Am Dienstagnachmittag wurde im Landratsamt das Bewerbungskonzept unterzeichnet. "Mit diesem Prädikat könnten wir in vielerlei neuer Hinsicht neue Impulse setzen und ein weiteres Alleinstellungsmerkmal unseres Landkreises schaffen", meinte Landrat Christian Meißner. Kreisfachberater Michael Stromer hat die Bewerbung zusammen mit Ebensfelds Bürgermeister Bernhard Storath ausgearbeitet. red