Nur durch ein Ausweichmanöver und starkes Abbremsen konnte am Sonntag gegen 1.45 Uhr ein 21-jähriger Autofahrer einen Zusammenstoß verhindern. Auf Höhe des Bahntunnels entlang der Staatsstraße war ein stark alkoholisierter 19-Jähriger unvermittelt aus dem Gebüsch heraus vor das Auto gesprungen. Der Fußgänger entfernte sich danach in Richtung Unteroberndorf und wurde von einer Polizeistreife kurze Zeit später angetroffen. Da er aufgrund seiner Alkoholisierung orientierungslos war, musste er in Gewahrsam genommen werden.