Als eine 39-Jährige den Streifenwagen der Polizei erblickte, drehte sie sich weg und blieb trotz mehrmaliger Ansprache nicht stehen. Bei der Frau nahmen die Polizisten starken Alkoholgeruch wahr. Da sie sich nicht ausweisen konnte, wurden die Frau und ihre Handtasche durchsucht. Die Dame leistete erheblichen Widerstand, wobei sie nach den Beamten trat beziehungsweise versuchte, diese zu kratzen. Zusätzlich wehrte sich die Frau, als sie sich in das Polizeiauto setzen sollte, und bei der anschließenden Blutentnahme. Die 39-Jährige beleidigte die Beamten mehrfach. Eine Polizistin wurde leicht verletzt. Die Beschuldigte wurde in einer Haftzelle der Dienststelle in Gewahrsam genommen.