Gleich zwei Insassen eines Seat aus Polen sind betrunken und ohne Führerschein gefahren. In der Nacht zum Montag kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth an der Rastanlage Fränkische Schweiz das Auto mit drei Insassen. Der 24-jährige Fahrer roch deutlich nach alkoholischen Getränken und erreichte bei einem Alkotest einen Wert von 0,72 Promille. Zudem stellten die Beamten fest, dass er keinen Führerschein besaß. Während er zur Dienststelle gebracht wurde, sah eine zweite Streife kurze Zeit später den Seat auf dem Gelände der Rastanlage fahren. Bei der Kontrolle saß nun der 47-jährige Beifahrer am Steuer. Er hatte ebenfalls keinen Führerschein, übertraf jedoch seinen Kollegen beim Alkotest mit einem Ergebnis von 1,7 Promille deutlich. Er musste zur Blutentnahme. Um eine erneute Fahrt zu unterbinden, stellten die Polizisten die Kennzeichen sicher. Die beiden Betrunkenen mussten eine Sicherheitsleistung bezahlen. pol