Ein 50-Jähriger randalierte am Donnerstagmittag im Wohnanwesen seiner Mutter in der Andreas-Dück-Straße so sehr, dass die Frau den Polizeinotruf wählte. Bis zum Eintreffen hatte sich der Mann mit seinem Auto bereits entfernt. Einige Zeit später kehrte er zurück. Die Beamten rochen Alkohol, der Atemalkoholwert betrug 1,34 Promille. Beim 50-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Gegenüber der Streife äußerte er mehrfach, sich das Leben nehmen zu wollen, weshalb er anschließend aufgrund seiner Eigengefährdung ins Bezirksklinikum Obermain eingeliefert werden musste. pol