Erfolg auf der ganzen Linie bei der deutschen Meisterschaft im Garde- und Showtanzsport in Overath: Das Tanzpaar Alexa Schmidt und Tara Trebs von den Bad Rodacher City Dancers hat sich am Samstag, 18. Mai, den Titel "Bester Aufsteiger Deutschlands" in der Disziplin Paarschautanz modern bis elf Jahre gesichert. Bei drei Qualifikationsturnieren, die die beiden jungen Tänzerinnen alle gewannen, qualifizierten sie sich für die deutsche Meisterschaft. Die vom Bundesverband für Tanzsport (dbt) ausgerichtete Meisterschaft lockte über 700 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nach Nordrhein-Westfalen. Die Konkurrenz war groß, dennoch erhofften sich die City Dancers vor Turnierbeginn einen Sprung aufs Treppchen. Dass es am Ende sogar zum Sieg gereicht hat, darüber ist Trainerin Andrea Mitzel-Schneyer natürlich besonders stolz. "Die Mädels haben sich wirklich klasse präsentiert. Trotz schwieriger Schrittkombinationen, Drehungen und Akrobatikteilen interpretierten sie den Musikmix aus Sommerliedern kess und spritzig."

Mit "Beachtime" begeisterten die elfjährige Tara und ihre zwölfjährige Partnerin Alexa nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Jury. 23,8 Punkte waren der Lohn. Die beiden Mädchen der Bad Rodacher City Dancers sind somit bestens gerüstet für die Europameisterschaft am 1. Juni. "Wir wollen die Stadt Bad Rodach würdig vertreten. Ein Platz unter den ersten drei wäre ein großer Traum", gibt Trainerin Andrea Mitzel-Schneyer nach dem Erfolg bei der "Deutschen" das nächste Ziel vor.

Ebenfalls an drei Qualifikationsturnieren nahm auch die jüngste Solistin der City Dancers, die achtjährige Tija Trebs, teil. Tija steigerte sich von Turnier zu Turnier und durfte sich über einen 5., einen 2. und einen 1. Platz freuen. Das erste Mal an einem Turnier teilgenommen hat die ehemalige Kindergruppe (jetzt Teenies). Neben Tara und Alexa tanzten hier auch Anna-Maria Trier, Merle Frenzel, Saphira Schleier, Ziva Klapperstück, Larissa Keller und Svenja Körtge und gewannen mit ihrem Tanz "Auf dem Meer" nicht nur die Disziplin moderne Gruppenformationen bis elf Jahre, sondern hatten auch die höchste Tageswertung im Junioren-Aufsteigerturnier.

Die Gardegruppe, zwölf Mädchen und junge Frauen, gingen ebenfalls bei einem Turnier (in Merseburg) an den Start. Mit enormem Elan erarbeiteten sich die Tänzerinnen bei den Aufsteigern in der Disziplin Rheinische Garde ab 16 Jahren mit 24,8 Punkten einen 2. Platz. Für die Garde tanzten Sarah Mesch, Teresa Koropecki, Natalie Kowol, Linda und Janina Ebert, Mandy Keller, Melissa Unger, Lea und Nina Wäschenfelder, Nicole und Patricia Bauer und Vanessa Lindner. Gerhard Schneyer