Wenn das Thema Schwangerschaft aktuell wird, leisten medizinische Informationen einen wichtigen Beitrag für die Prävention von Krankheiten und Schädigungen der Mutter und des ungeborenen Kindes. Der Vortrag "Gesundheit für Mutter und Kind in der Schwangerschaft", organisiert durch die Projektleiterin Tabea Ilge, lockte neun Frauen mit ihren acht Kindern zu einer der wöchentlich stattfindenden Veranstaltungen des Frauenprojektes Amal im Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Coburg.

Dolmetscherin anwesend

Eine Ärztin von der Kinderstation des Klinikums Coburg sprach zu den Frauen über gesunde Ernährung während der Schwangerschaft, wichtige Vitamine und Botenstoffe für die Entwicklung des ungeborenen Kindes und über Bewegung in der Schwangerschaft bis hin zur Geburt. Auch schädigende Einflüsse, wie Nikotin, Alkohol und Drogen wurden besprochen. Der Vortrag wurde von der Dolmetscherin Delebryn Shaker, Stadtteilmutter des Stadtteilmütterprojektes Wüstenahorn, ins Arabische übersetzt und erleichterte so persönliche Nachfragen und den gemeinsamen Austausch zum Thema. Das Frauenprojekt Amal schafft Begegnungen zwischen verschiedenen Frauen aus Coburg, bei denen ein kreativer und interaktiver Austausch über verschiedene Themen ermöglicht wird. Das Nachmittagscafé findet regulär donnerstags von 15 bis 16.30 Uhr im großen Saal des Caritasverbandes statt. red