Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bamberg eröffnet die private Berufsfachschule für Physiotherapie der FHM Akademie gGmbh. Die Berufsfachschule zieht mit in die Räumlichkeiten der FHM Bamberg in der Pestalozzistraße 10 ein. Die Ausbildung zum Physiotherapeuten startet im Oktober 2017. Bewerbungen sind an Dr. Christoph Egner unter egner@physiotherapieschule-bamberg.de ab sofort möglich, so die Mitteilung der FHM. Nach drei Jahren theoretischer und praktischer Lehre schließt die Ausbildung mit der Prüfung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten ab.
Damit stehen Absolventen diverse berufliche Möglichkeiten offen: von der eigenen Praxis bis hin zur Arbeit in Sportvereinen oder Gesundheitszenten sowie ein akademisches, weiterführendes Studium auch ohne Abitur nach der Ausbildung, berichtet die FHM. Die zukünftigen Schüler der Berufsfachschule würden außerdem von der fachlichen Nähe zu den Professoren, Lehrenden sowie der technischen Ausstattung der Fachhochschule des Mittelstands profitieren. Die Schwesterunternehmen blicken gemeinsam auf ein breites Netzwerk aus kompetenten Fachleuten, Medizinern, Therapeuten sowie Partnerunternehmen in der Gesundheitsbranche.
Christoph Egner, selbst Physiotherapeut und Hochschullehrer an der FHM Bamberg, erklärt: "Physiotherapeuten kommen in vielen Bereichen des Sports, nach Traumen, Veränderungen am Bewegungsapparat oder am Herz-Kreislaufsystem zum Einsatz. Daneben finden Physiotherapeuten in der Neurologie, Pädiatrie sowie Gynäkologie Arbeitsmöglichkeiten."
Mehr Informationen zu Ausbildungsinhalten, den Karriereperspektiven oder zum Schulgeld gibt es unter www.fh-mittelstand.de/physiotherapieschule-bamberg/. red