Im Heßdorfer Gemeinderat stand bereits im Juni die Beleuchtung des Geh- und Radweges vom Gewerbepark nach Dechsendorf auf der Tagesordnung und wurde zurückgestellt. Zwischenzeitlich fanden Gespräche mit der Stadt Erlangen statt, die sich an den Kosten beteiligen muss.

Die Firma Bayernwerk Netz hat die erforderlichen Bauarbeiten für rund 65 000 Euro angeboten. Für den Bereich Erlangen errechnet sich ein anteiliger Baukostenbetrag in Höhe von rund 13 850 Euro. Wie Bürgermeister Horst Rehder (BB) erläuterte, habe der Erlanger Oberbürgermeister die Zustimmung des zuständigen Ausschusses signalisiert. Der Gemeinderat beschloss die Erweiterung der Straßenbeleuchtungsanlage am Simon-Rabl-Weg in Richtung Dechsendorf gegen die Stimme von Roland Sekatzek von der SPD. sae