Hans und Mathilde Hutzl feierten ihre "Goldene". Zum 50. Hochzeitstag konnte das Ehepaar zahlreiche Glückwünsche entgegennehmen. Beide waren ehrenamtlich sehr engagiert und setzen sich immer noch für Vereine und Verbände in Stadt und Kreis ein.
Das Jawort gaben sie sich in der Stadtpfarrkirche St. Johannes. Kennengelernt hatten sie sich beim Johannisfeuer auf dem Kreuzberg in Kronach. "Dort hat's bei uns gefunkt", sagen sie lachend. Aus der Ehe gingen Sohn Michael und Tochter Karin hervor. Den Familienkreis erweitern mittlerweile fünf Enkelkinder.
Für das Ehepaar sind Ehrenämter wirklich Ehrensache. Der gelernte Schreiner Hans Hutzl war 25 Jahre Mitglied im Prüfungsausschuss der Schreinerinnung. 1959 trat er in die damalige Pflichtfeuerwehr ein und wechselte dann in die Feuerwehr Kronach, der er bis heute - fast 60 Jahre - angehört. Er war stellvertretender Kommandant und bildete als Jugendwart junge Floriansjünger aus. Seit zehn Jahren ist er Leiter der Feuerwehr-Senioren. 2010 wurde er aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.
In der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) ist er seit Jahrzehnten Mitglied und war dort auch einige Jahre stellvertretender Vorsitzender.
Auch Mathilde Hutzl ist seit ihrer frühesten Jugend ehrenamtlich tätig. Zuerst als Gruppenleiterin in der Christlichen Arbeiterjugend. Nach ihrer Heirat engagierte sie sich in der KAB im Ortsverband, als Bezirksvorsitzende und zwölf Jahre als Diözesanvorsitzende. Aktuell ist sie Pfarrgemeinderätin. Die Jubelbraut arbeitete nicht nur 30 Jahre in der CSU-Kreisgeschäftsstelle, sondern gehörte auch 24 Jahre dem Kronacher Stadtrat an. Ihre besonderes Augenmerk galt stets den Frauen.
Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein gratulierte im Namen der Stadt und des Landkreises, Angela Hofmann für die Kronacher CSU. K.-H. Hofmann