Auf dem Edeka-Parkplatz kam es am Freitagnachmittag beim Rückwärtsausparken zu einem Rempler, der von der Polizei aufgenommen wurde. Da die Beamten während der Unfallaufnahme beim 31-jährigen Unfallverursacher Alkoholgeruch feststellten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher 1,16 Promille erbrachte. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der Sachschaden wurde auf 600 Euro beziffert.