Am Samstag gegen 11 Uhr verletzte sich ein 45-jähriger Mann bei Waldarbeiten nahe Willmersbach. Um nicht zum Holzlagerplatz laufen zu müssen, stieg er in die Gitterbox eines Traktors, den ein 29-Jähriger steuerte. Unmittelbar nachdem das Fahrzeug in einen Waldweg abbog, schaukelte es sich auf, als es über eine Wurzel fuhr. Beim Versuch des Mitfahrers, sich festzuhalten, um nicht aus der Gitterbox zu fallen, kugelte er sich die Schulter aus. Zunächst wurde von einem schweren Waldunfall ausgegangen und für Rettungsmaßnahmen der Rettungshubschrauber verständigt. Dieser konnte jedoch unverrichteter Dinge wieder abdrehen, da der Mann lediglich leicht verletzt ins Krankenhaus nach Fürth kam. Zur Klärung der strafrechtlichen Komponente und der Frage, ob Unfallverhütungsvorschriften verletzt wurden, werden Meldungen an die Staatsanwaltschaft und die Berufsgenossenschaft verfasst.